Außenanlage
Außenanlage
Außenanlage (2/5)
Luftbild (3/5)
Verwaltungsgebäude (4/5)
Außenanlage (5/5)

Referenzdaten

Bauherr: AVG Abfallverwertungsgesellschaft GmbH
Aufgabe / LPH: Neubau, Gesamtplanung inkl. Ausführungsplanung
Bausumme: rd. 792 Mio. EUR (RMVA, VSA und Containerbahnhof)

Neubau Restmüllverbrennungsanlage Köln

Der Neubau der RMVA in Köln-Niehl ist ein gutes Beispiel dafür, wie sehr eine gesamthafte Planung der Schlüssel für die Schaffung übersichtlicher Funktionsabläufe auf der einen sowie die eines zusammenhängenden städtebaulichen und architektonischen Ensembles auf der anderen Seite sein kann!

Unsere Beauftragung umfaßte die Gesamtplanung des Areals inklusive Ausführungsplanung der Einzelgebäude - also der Restmüllverbrennungsanlage selbst, der Kompostierungs- und der Restascheaufbereitungsanlage sowie der Infrastrukturgebäude und des Verwaltungs-, Werkstatt- und Sozialgebäudes.

In einem ersten Schritt widmeten wir uns einer klaren Ordnung des gesamten Geländes nach funktionalen Erfordernissen.
Als dominantes Element bildete sich dabei die Verbrennungsanlage heraus. Die Anlagenteile werden durch zwei in langen Bögen teilweise überhöhte Seitenwände entlang der Hauptgebäuderichtung zu einer Gesamtform zusammengezogen. Dieser Hauptkörper ist mit einer Hülle aus in horizontaler Richtung verlegten Alu-Wellblechtafeln versehen.
Flankierend sind Anlagenteile in Sichtbeton ausgeführt.

In darauffolgenden Schritten wurden die anderen Gebäude im gleichen Gestaltungsraster entwickelt und unter Verwendung der gleichen Materialien geplant.
Am Ende wurden so unterschiedlichste Gebäude zu einem einheitlichen Bild zusammengefasst.